Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Уважаемый посетитель reeflex,

Мы очень рады, что Вы нашли нас. Это интерактивная энциклопедия для морских животных, которые ведутся в аквариумах. Reeflex настоящее время доступны в 8 Языки. Reeflex жизнь изображения, видеоклипы и, прежде всего, опыт и комментарии пользователей на отдельных животных. Пожалуйста, поймите, что мы только техническую помощь, а также фотографии и видео в хорошем качестве будет активировать.


New husbandry knowledge

Octopus2 @ Octopus vulgaris

Hallo in die Runde,

weiß zufällig jemand wo man Kraken erwerben kann? Wäre Super wenn da jemand helfen kann.


Freundlicher Gruß


Alexandra85 @ Edwardsia sp.02

Ich habe auch einige dieser Exemplare in meinem Becken und habe sie gerade auch auf frischer Tat ertappt.
Sie fressen tatsächlich die frisch eingesetzten Nassarius!


Loriculus @ Lysmata amboinensis

Hallo Freunde, habt ihr schon mal beobachtet, das Weisband Putzergarnelen ich pflege sechs Stück davon, an eine Milka Steinkoralle geht und dort Polypen frisst, ist echt krass !
Ich habe 2 Stöcke in der grösse von ca. 15 - 20 cm. Durchmesser und bei beiden sind komplett sind sämtliche Polypen eingezogen und teilweise blank !


realityrulez @ Rhodactis howesii

Anfängertier, echt nicht tot zu kriegen. Hab die Tiere schon ~15 Jahre, sind sehr pflegeleicht und halten einiges aus.
Vermehren sich bei mir regelmäßig, so dass ich alle paar Monate Ableger verkaufe.

Unter optimalen Bedingungen leuchtend grün, bei schlechten Wasser oder Licht braun.
Halten auch mal Wochen ohne Licht oder Pumpe aus (Technik im Urlaub kaputt) bei schlechten Wasser aus.

Pflege: Am Besten viel Licht, zufüttern hilft der Vermehrung. Unbedint acht geben, dass sie Platz haben, vernesseln andere Korallen gerne.
Die Größe variert stark je nach Wasser, Licht, Futter und Tagesform, z.B. Morgens ziehen sie sich sehr zusammen, abends nach viel Licht plustern sie sich richtig auf.



realityrulez @ Neoglyphidodon oxyodon

Hab seit knapp 3 Jahren zwei davon in meinem Becken. Ich seh sie nicht als wirklich agressiv an, solange sie genug Verstecke im Riff haben, allerdings wissen die Kleinen durchaus auch, wie sie sich Respekt verschaffen, sie brauchen halt eben schon ein wenig Platz. Die Berichte, dass sie an Korallen kam bei mir nicht vor, genauso sind bei mir bisher keine Veränderung der Blau-Schwarzen Maserung aufgefallen...


M.Limberger @ Spirobranchus giganteus

Kleiner Nachtrag, die Tiere haben zwar gelaicht, leider kam es aber nicht dazu, dass sich neue Tiere niedergelassen haben.


Deniz @ Goniopora tenuidens

Ich halte seit ein paar Jahren eine größere Halbkugel der Goniopora, die sehr langsam wächst. Allerdings werden alle paar Monate kleine "Bündel" Polypen aus dem Verbund abgestossen, die dann im Becken herumschwimmen. Zurück bleibt dann eine kahle Stelle, die vorerst nicht wieder bewachsen wird. Meine Doktoren lieben die Algen die sich dann darauf absetzen.


Bonaqua @ Cymo andreossyi

Es ist immer wieder faszinierend, wie die Erfahrungen auseinander gehen.
Ich selbst habe diese Krabbe schon seit vielen Jahren in meinem Aquarium. Sie lebt gemeinsam mit einer Trapecia in einer Stylophora. Sie kam zusammen mit einer Seriatopora in das Becken. Nach ein paar Monaten hat sie die Stylophora entdeckt in der bereits eine Trapecia wohnt und ist dorthin „umgezogen„. Seither wohnen beide Krabben in absoluter Harmonie in dieser Koralle. Es gab zu keiner Zeit irgendwelche Schäden am Polypenbild oder unter den Krabben. Ich habe gar das Gefühl, dass beide sich gegen aussen (insbesondere bei der Häutung) untereinander verteidigen. Ich kann jedem nur empfehlen das Tier nicht vorschnell zu verurteilen. Wenn ich heutzutage eine Krabbe in einer Korallen finde, setze ich sie zunächst mit einem Ableger in einen Laichkasten und beobachte sie. Danach urteile ich wo der Weg hingeht, in‘s Hauptbecken oder in ein separates Aquarium oder Technikbecken. Ansonsten gibt es einige Anlaufstellen, wo diese Tiere dankbar angenommen und gepflegt werden.