Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic Tropic Marin Professionell Lab

Profil von Brommel

Dabei seit
06.02.08

zuletzt Online
ausgeblendet

Über Brommel

Die letzten Beiträge von Brommel

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Chrysiptera rex thumbnail

Brommel @ Chrysiptera rex am 19.11.10

Ich pflege seit >12 Monaten ein Pärchen. Dieses musste aus dem kleineren Blennybecken (150l) ausziehen, da sie mir alle Tiere terrorisiert haben.

Jetzt sind sie im Hauptbecken (500l) mit entsprechend großen oder nicht minder selbstbewussten Fischen und alles ist gut. Wobei die Aggressivität nicht nachgelassen hat. Sie werden jedoch problemlos in die Schranken gewiesen wenn sie mal wieder rumzicken.

Fazit:
Wunderschön, jedoch absolute Stinkstiefel. Sehr aggressiv. Noch schlimmer wenn sie ein Nest gebaut haben.
Sonst absolut anspruchslos. Fressen alles, zupfen auch an Obst.

Acanthurus pyroferus thumbnail

Brommel @ Acanthurus pyroferus am 09.07.10

Bestellt hatte ich mir seinerzeit einen C. truncatus. Es wurde aber dieser geliefert. Konnte man damals nicht erkennen da der Fisch sehr klein war und wie ein truncatus aussah.
Da er sehr angeschlagen war mußte dieser zuerst einige Wochen vom Händler mühevoll aufgepeppelt werden. Gut dass der Händler ein Profi ist.
Jetzt ist der Kerl sehr zäh und steht super im Saft :o)

Erst als er größer wurde erkannte ich dass es ein Schoko-Doc ist. Ich muß sagen dass er nicht schwerer als andere DOC's zu halten ist und sehr robust rüber kommt. Verträgt sich mit meinen anderen Insassen sehr gut. Auch mit den größeren.
Er bekommt reichlich Feldsalat, Kräuter, Gemüse, Obst und Algen gereicht. Das sollte man aber bei DOC's ohnehin machen. Also auch hier eher Standard.

Ich stuffe ihn deshalb als "kein Anfängertier" ein da er anfangs besondere Zuwendung benötigt hat. Ob ich ihn hätte durchbringen können kann ich nicht sagen ... aber ich wage es zu bezweifeln.

Außerdem kann man sagen dass er ein sehr, sehr, sehr fleißiger Rasenmäher ist.

Duncanopsammia axifuga thumbnail

Brommel @ Duncanopsammia axifuga am 11.10.08

Halte die Koralle seit nun 2 Monaten. Ein Teil der Kolonie wurde im Hauptbecken unter HQI + T5 platziert, die andere Hälfte im kleinen Aqua unter T5 Röhren.

Bei der Tubastrea-Fütterung (5x die Woche) bekommen auch diese immer etwas Artemia ab. Das Wachstum ist bei beiden identisch gut. Man kann förmlich zusehen wie sie wachsen.

Ich würde diese Koralle für mich persönlich als leicht einstufen, jedoch ist mittel realistischer da die Koralle etwas direkte Zuwendung (Futter) benötigt.

Porites lobata thumbnail

Brommel @ Porites lobata am 26.02.08

Halte diese Koralle nun seit 1,5 Jahren im ruhigen Zweitaqua. Sie wächst zwar langsam aber sie wächst. Dies kann ich nach den Fotos die ich mache nachvollziehen.
Die Röhrenwürmchen sind in der zeit um einige mehr geworden.
Dem Paguritta sp. Einsiedler der eine der Röhren bewohnt geht es auch gut.

Da ich meine Gorgonien fast täglich mit einem Mix aus FaunaMarin Produkten füttere bekommen die Würmer und der Einsiedler genügend Futter ab.
Beleuchtung 4 x 24W T5, Standort liegt mittel, Strömung mittel.

Mit entsprechender Fütterung und Beleuchtung als mittelschwer zu betrachten.

Paguritta gracilipes thumbnail

Brommel @ Paguritta gracilipes am 06.02.08

Ich habe den Einsiedler, unbemerkt, mit meiner Porites erworben. Diese halte ich nun seit 1,5 Jahren in meinem Zweitbecken.

Beleuchtung: 4 x 24W T5

Da ich im selben Aquarium Hornkorallen halte die einer Fütterung bedürfen, wird 2 x täglich ein Futtermix aus Fauna Marin Produkten und 2 x die Woche Coral V-Power gereicht.

Ich konnte sogar beobachten, dass der Einsiedler von Zeit zu Zeit kleinere Artemia akzeptiert. Wobei ich mir NICHT vorstellen kann, dass man diesen damit durchbringen kann.

Dem Einsiedler geht es, soweit ich es beurteilen kann, gut. Immerhin hält er sich seit 1,5 Jahren.

Ich betrachte das Tierchen somit als leicht zu halten, sofern man regelmäßig "Staubfutter" reicht.

"Was ist das?"

keine