Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Dascyllus reticulatus

Dascyllus reticulatusis commonly referred to as Head-band Humbug, Reticulated Dascyllus, Reticulated Humbug. Difficulty in the aquarium: средний. A aquarium size of at least 100 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber Dr. Paddy Ryan, USA

Copyright Dr. Paddy Ryan


Courtesy of the author Dr. Paddy Ryan, USA Please visit www.ryanphotographic.com for more information.

Uploaded by AndiV.

Image detail


Profile

lexID:
484 
AphiaID:
212844 
Scientific:
Dascyllus reticulatus 
German:
Netz-Preussenfisch 
English:
Head-band Humbug, Reticulated Dascyllus, Reticulated Humbug 
Category:
Рыбы - Девушки 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Dascyllus (Genus) > reticulatus (Species) 
Initial determination:
(Richardson), 1846 
Sea depth:
1 - 50 Meter 
Size:
5 cm - 7 cm 
Temperature:
22°C - 27°C 
Tank:
~ 100 Liter 
Difficulty:
средний 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-07-14 19:54:44 

Info

Zu halten wie die meisten Riffbarsche, sind aber nicht ganz so böse, wie andere Arten.
Nehmen, wenn gesund, leicht Futter an.

External links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Hippocampus Bildarchiv (de). Abgerufen am 30.03.2021.



Pictures

Adult


Juvenile

Copyright Dr. Paddy Ryan
2
Dascyllus reticulatus, Bali
1
1

Semiadult

Copyright Bo Davidsson, Schweden
1

Gruppe

Reticulated Dascyllus Damselfish, Dascyllus reticulatus, Fiji, Beqa Lagoon, 2008
1
Copyright Dr. Paddy Ryan
1

Commonly


Husbandry know-how of owners

am 14.06.09#1
Nach nunmehr 6 Woche sind meine beiden top eingewöhnt und ziehen munter ihre Kreise.
Nach nur einem Tag Zurückhaltung, haben sie bereits am zweiten Tag das Riff für sich entdeckt und nahmen sofort jegliche Art von Frostfutter und Granulat an.
Witzig ist auch zu beobachten, das sie bei der Jagd auf lebendes Futter (Molly-eigentlich für meinen Antennen-Feuerfisch gedacht)beginnen zu "gurren".
Da beim Erwerb beide Tiere gleich groß waren und sich nunmehr ein Tier als deutlich größer und kräftiger erweist, kann ich wohl davon ausgehen, das ich in Besitz eines Paares bin.
Sie jagen sich auch nicht durchs Becken, sondern ziegen eher ein spielerische Balzverhalten.
1 husbandary tips from our users available
Show all and discuss